Willkommen bei SFD-Gaming

EnglishGerman

League of Legends
MSI 2019 Gruppe A - Bericht

Hallo Leute,

für alle die es bisher aufgrund ihrer Arbeitswoche noch nicht gesehen haben, eine kleine Zusammenfassung der Ergebnisse von Gruppe A der MSI 2019 Play-In’s. Morgen am 05.05.2019 um 07:00 CEST geht es dann weiter mit den Games der Gruppe B wo aktuell Vega Squadron als Favorit heraussticht.

Die Teams der Gruppe A sind Phon Vu Buffalo aus der VCS, 1907 Fenerbahce aus der TCL, Bombers aus der OPL und Isurus Gaming aus der LLA.

Game 1 – Phong Vu Buffalo vs Bombers



Nach einem starken Double Kill auf der Botlane riss der Jungler von Phon Vu Buffalo, „Meliodas“, dass Spiel an sich. Mit weiteren guten Map Rotations erhöhte er den Early Lead seines Teams und sicherte ebenfalls den ersten Dragon. Bombers Jungler „BalKhan“ versuchte im Early zurückzuschlagen, konnte mit dem Tempo und den guten Rotations seitens PVB aber nicht mithalten. Nach 15 Minuten überzeugte „Meliodas“ mit einer Kill Participations Quote von 90% was seinen Impact auf dieses Spiel bestätigte. Hoffnung konnte BMR aus dem ADC „FBI“ schöpfen, dieser war seinem gegenüber als einziger Spieler seitens BMR ahead. Nach einem Ace in der 20. Minute sicherte sich PVB zwei weitere Turrets und sicherte sich ein Gold lead von 9.000. Die Chancen für BMR sahen zu diesem Zeitpunkt mehr als gering aus und es war nur noch Formsache für PVB das Spiel zu beenden. Nach ein paar mit Skirmishes und einzelnen Picks überladenen Minuten sicherte sich PVB in der 27. Minute den Baron und beendete in der 29. Minute nach einem großen Teamfight mit 2 Kills das Spiel.

Game 2 – 1907 Fenerbahce vs Isurus Gaming



FB brachte einen der „Picks to Watch“ mit in dieses Spiel, als sie sich entschieden Nautilus für die Mitte zu picken. Entgegen des Toplaners „Ruin“ der sich einen ordentlichen Lead auf der Toplane verschaffte, scheiterte „Bolulu“ hier gegen einen gut spielenden Midlaner seitens ISG. Doch obwohl „Seiya“ sich die Kontrolle in der Mitte holte und das Team ISG sich den ersten Dragon sicherte, kam kein wirklicher Gold lead zustande. Nach einer kurzen Unterbrechung aufgrund von Technischen Problemen in der 11. Minute fing FB hellwach an sich zwei Objectives mit dem First Blood Top Turret und dem Herald zu sichern. Obwohl ISG weiterhin mehr Kills als FB hatte, verloren sie immer mehr den Halt im Spiel und der Gold lead für FB wuchs konstant weiter. „Ruin“ dominierte die Toplane so stark, dass es für „Buggax“ eigentlich keinen Weg mehr zurück ins Spiel gab. Nach einigen weiteren Picks war es der Teamfight in der 27. Minute im dem beide Teams 3 Spieler verloren durch den sich „Ruin“ auf der Botlane den ersten Inhibitor schnappte. „Buggax“ konnte hier schlicht nix anrichten gegen Jayce. Nach 4 Kills in einem Fight in der 30. Minute entschied FB sich das Spiel hier und jetzt beenden zu wollen. Sie liefen mit 5 Mann durch den Germany Mid Turret um der Botwave zu helfen den Nexus zu zerstören.

Game 3 – Phong Vu Buffalo vs Isurus Gaming



Die erste interessante Aktion geschah hier bereits in der Pick und Ban Phase, PVB kozentriere ihre ersten drei Bans allesamt auf den Jungler „Oddie“ von ISG. Dieser wich auf den noch starken offenen „Jarvan IV“ aus und war somit trotz der Bans gut gewappnet. Nach einem guten Early Dive auf der Botlane von PVB und 2 Kills, schaffte es „Oddie“ zumindest noch „Naul“ nach dem Fight in der Rotation mitzunehmen. In einem langen und umkämpften Dragon Skirmish sicherte sich PVB einen Kill auf „Seiya“ und den ersten Dragon des Games. PVB dominierte hier sowohl aus der '/die?' Toplane, als auch aus der '/die?' Botlane heraus. Speziell hervorzuheben ist unter anderem der Risky 1v3 TP den Zeros in der 17. Minute machte um den Toplane Turret zu verteidigen. Dies klappte auch als er „Buggax“ und „Seiya“ tötete und nur knapp von „Oddie“ am Ende getötet wurde, dieser alleine konnte den Turret nicht mehr weiter pushen. Als PVB es dann schaffte in der 23. Minute 3 Catches zu sichern, konnte sie ohne große Probleme den Baron holen und sicherten sich um Nachgang auch noch die letzten 2 Kills zum „inoffiziellen Ace“. Mit dem Baron war es dann ein leichtes das Spiel in weniger als 3 Minuten zu finishen, fast hätte PVB hierbei sogar einen kleinen Troll Ryze TP in die gegnerische Base gemacht 'gelockt/eingeschleust?'.

Game 4 – 1907 Fenerbahce vs Bombers



Spannend wurde dieses Spiel sehr schnell, als sich FB in der 6. Minute bereits dazu entschied einen Dive auf der Botlane anzusetzen. Der Trade lief hierbei auf ein 3 für 2 für FB raus, wobei Draven einen Cash-In seiner Passiven erhielt und somit einen 700 Gold lead gegenüber „FBI“ genieren konnte. Kirei hatte ebenfalls großes Glück und konnte bereits in der 8. Minute sein 3. Mark sichern und hatte somit eine erhöhte Attack Range. Nachdem das Spiel etwas ruhiger wurde und größtenteils Skirmishes passierten, entschied sich BMR in der 13. Minute 4 Mann auf „Hades“ zu schicken. Trotz eines TP’s von „Mimic“ und des Flashes von „BalKhan“ schafften sie es nicht ihn im 4v1 zu erwischen. Viel verschwendete Ressourcen und Zeit von BMR. In der 16. Minute entschied sich FB dann etwas das Tempo zu erhöhen und sicherte sich das erste Ace auf der Toplane inkl. 3 Kills für „Hades“. Dieser wurde inzwischen zu einem massiven Monster auf Draven. Nachdem die Bombers es danach schafften sich im Midgame mit einigen gezielten Picks und Fights zurückzukämpfen startete FB in der 23. Minute den Baron. Diesen konnte Kirei auch sichern, doch danach passierte ein äußerst knapper Fight in dem nur „Bolulu“ überleben konnte als er am Ende „ry0ma“ und „Rogue“ im 1v2 besiegte. Kurz nach Ablauf des Baron Buffs entstand ein Fight in der Base von BMR in dem schlussendlich nur „Hades“ und „Ruin“ seitens FB überlebten und das Spiel beendeten.

Game 5 – Bombers vs Isurus Gaming



ISG wollte das Spiel hier schnell starten und lies „Oddie“ auf Level 2 bereits ganken. Leider lief der Gank nicht sehr optimal, „FBI“ bekam den First Blood Kill auf „Oddie“ und sicherte sich so ebenfalls noch einen Red Buff als ADC im Earlygame. Dennoch schaffte ISG es das Early danach an sich zu reißen und war in Minute 8 auf jeder einzelnen Lane ahead. Nach dem erkennen dieses Umstandes entschied sich BMR ebenfalls einen Dive auf der Botlane zu starten um „FBI“ Kills zu besorgen, dies klappte auch mit einem Double Kill auf der gegnerischen Botlane. Das Midgame verlief mit gleichmäßigen Schlagabtauschen bis sich ISG in der 19. Minute wieder einen Lead verschaffen konnte. Trotz eines Barons für BMR entwickelte sich „Buggax“ zum absoluten Splitpush Monster das nicht aufgehalten werden konnte. Er schaffte es immer wieder pressure aufzubauen und somit BMR daran zu hindern sich große Leads zu beschaffen. Und obwohl „Buggax“ es schaffte in der 31. Minute bis an den Inhib zu kommen, verlor der Rest seines Teams einen großen Fight aus dem BMR das Game finishen konnte.

Game 6 – 1907 Fenerbahce vs Phong Vu Buffalo



Wie in so vielen Spielen dieses Turniers gab es erneut einen Bot Dive im Early Game, diesmal von FB. Obwohl sich FB das First Blood sichern konnte, antwortete PVB direkt mit einem Kill zurück. Spannend wurde es in der 12. Minute als PVB’s Jungler „Meliodas“ zwar den Herald machte, von „Kirei“ aber danach aus dem Pit geforced wurde. Glück hatte PVB hier, als „Naul“ sich mit einem aufgesammelten Flash ins Pit begeben und so auch wieder rausflashen konnte um den Herald doch noch aufzusammeln. Kurz darauf gab es noch einen Fight auf der Toplane den FB knapp verlor und somit ein kleines Defizit zu verzeichnen hatte im Spiel. Das Spiel war sehr ausgeglichen im Midgame, einzig und allein mit ein paar Picks konnte sich PVB langsam einen kleinen Lead erarbeiten. Nach einem schlechten Positioning von Hades in der 23. Minute sicherte sich PVB 3 Kills und den anschließenden Baron, endlich '/außerdem oder sodass' hatte es PVB geschafft sich aus einem guten Catch einen Vorteil zu verschaffen. Trotz Baron ließen sich „Zeros“ und „Meliodas“ ebenfalls catchen und so wurde der das Power Play seitens PVB geringer gehalten als es hätte sein können. In der 30. Minute hatten sie einen 5.000 Gold lead und holten sich sich trotz eines erneuten catches auf „Zeros“ den 2. Baron des Games. Anschließend gewannen sie den 4v5 Fight und konnten sich 2 Inhibs in der Base von FB sichern. In der 33. Minute holten sie sich dann den 3. Inhib, doch FB kämpfte weiterhin gegen die Niederlage an. Dies gelang in der 35. Minute auch sehr gut mit einem Ace. In der 37. Minute gelang es PVB dann doch sich wieder zusammenzureißen und mit einem eigenen Ace das Game zu finishen. Das Topspiel des Spieltages und es wusste nicht zu enttäuschen. Am Ende setzte sich PVB in einem Spiel, wo sie konstant ihren Lead vergrößerten, durch.

Game 7 – Bombers vs Phong Vu Buffalo



Mit der Zuversicht im Rücken, nachdem PVB gerade das Topspiel gewann, gingen sie auch direkt in der 1. Minute in den gegnerischen Jungle und holten sich „Rogue“ als First Blood Kill. BMR sicherte sich innerhalb der ersten 3 Minuten dann ebenfalls 2 Kills in der Mitte. Es sah alles danach aus als würde es ein spannendes Early Game werden, doch leider ließen beide Teams nach diesen Aktionen etwas nach und es dauerte weitere 6 Minuten bevor sich „Zeros“ auf der Toplane catchen ließ. BMR fokussierte sich danach weiterhin auf die Toplane in der Hoffnung einen bisher sehr stark spielenden „Zeros“ aus dem Game zu halten. Lange Zeit funktionierte dies auch gut, bis in der 20. Minute ein Fight auf der Botlane dafür sorgte, dass sich „Zeros“ 2 Kills schnappen konnte und somit mit seinem Sylas direkt wieder im Game war. Nach einem starken Teamfight um den Baron in der 24. Minute sicherte sich „Mimic“ 3 Kills, leider musste BMR dennoch den Baron abbrechen und so fiel der Gewinn geringer aus als sie es sich gewünscht haben. PVB schaffte es danach sich wieder zurück ins Game zu kämpfen und konnte nach ein paar guten Picks auch den Baron anfangen. Am Baron wurden sie dann aber von 3 lebenden Membern von BMR gestoppt und verloren dabei im 5v3 alle ihre Spieler. BMR sicherte sich im zweiten Versuch den Baron und konnte mit einem klugen Push den ersten Inhib zerstören. Kurz bevor der Baron auslief entschied sich PVB einen Fight zu forcen, in diesem sicherte sich „ry0ma“ von BMR aber 4 Kills und konnte das Game so für sein Team entscheiden.

Game 8 – Isurus Gaming vs 1907 Fenerbahce



Hier können wir ein sehr Skirmish lastiges Game betrachten mit Kills links und Rechts für beide Teams. Kein Team schafft es im Early Game wirklich nach vorne zu kommen und auf jeden Kill gibt es vom anderen Team eine Antwort. Auch nach der 10. Minute präferieren beide Teams immer noch diesen Spielstil wobei ISG minimal vorne liegt. In der 15. Minute übernehmen sich FB und verschenken das Lead an ISG, indem sie sich catchen lassen, wobei man hier auch den Spieler von ISG eine gute Navigation ihrer Charaktere zusprechen kann. Ab diesem Zeitpunkt sind die Individuen von ISG zu sehr vorne, als das ISG noch gut Teamfighten kann. Das sieht man auch an den Score (Min 19. 17:7) und dem ersten Inhibitor kurz vor der 20ten Minute. Von diesem Zeitpunkt musste ISG das Spiel einfach nur noch runter spielen und die Advantages pushen. Genau das ist auch passiert der Baron in der 25. Minute hat dann das Schicksal von FB besiegelt.

Game 9 – Isurus Gaming vs Phong Vu Buffalo



Nach einem starken Early Game, wie auch im ersten Spiel vom Mittwoch, hat PVB geführt von Jungler „Meliodas“ die komplette Map gesichert. Über diese totale Kontrolle der Map kam es dann zu frühen Kills für PVB, welche eine starke Teamfight Comp gespielt hatten. Von dort aus Snowballten Midlaner „Naul“ und Jungler „Meliodas“ mit ihrem XP und Gold Advantage die Map und zogen ihre Teammates mit. Nach einen frühen Baron in der 21. Minute sicherte sich PVB den ersten Inhibitor. Von da an war es nur noch eine Frage der Zeit, wie lange sich ISG gegen den Anmarsch auf ihre Base verteidigen konnte.

Game 10 – Bombers vs 1907 Fenerbahce



Nach einen Early Game, indem nicht viel passiert ist und einem ziemlich ausgeglichenen Gold Stand, hat sich FB einen kleinen Vorteil durch Objective Control geholt. Durch besagte Objective Control und bessere Vision auf der Map war es ihnen möglich den First Blood Turret zu bekommen. Alles in allem ein solides Early Game von beiden Teams. Nach ein paar weiteren Minuten kam es dann zu einem Catch in der Midlane für FB, was aber in einem Turn Around für BMR endete. Das Spiel war wieder ausgeglichen. Durch ein gutes Early Game von BMR’s ADC FBI konnte BMR sich mit einem weiteren Catch wieder ins Lead bringen. Obwohl FBI sehr stark aussah konnte er sein Lead im Early Game leider nicht voll nutzen. Nach einem ACE von FB in der 23 Minute sicherten diese sich auch den Baron. Nach diesem Fight hatte sich FB ein 5.000 Gold Lead gesichert. Durch einen weiteren Catch in der 25. Minute sicherte sich FB einen Inhibitor und einen Nexus Tower. Zu diesem Zeitpunkt war es auch wieder nur eine Frage der Zeit, wie lange BMR ihre Base verteidigen kann.

Game 11 – Phong Vu Buffalo vs 1907 Fenerbahce



Ein unglücklicher Facecheck von „Meliodas“ im Early Game gab „Bolulu“ ein sehr schönen Lane Advantage. Diesen Fehler machte er aber schnell wieder wett durch einen guten Gank auf der Top Lane. Nach diesem Gank versuchte „Kirei“ mit einem Gank seinerseits zu antworten, was aber in zwei Kills für PVB endete. Nach diesem spannenden Early Game entspannte sich das Spiel erstmal wieder. Nach einem ziemlichen Back and Forth kristallisierte sich FB als das stärkere Team heraus. Dies zog sich auch durch den Rest des Games und FB sicherte sich in einem trotzdem knappen Game in Minute 23 den Baron. Aber war dies noch nicht genug, um FB es zu ermöglichen das Game zu beenden. Der nächste Baron führte zu einem Teamfight, den FB wieder gewann, was dann auch darin resultierte dass FB den 2. Baron in der 33. Minute sicherte. Langsam aber sicher schaffte FB es dann den Druck mit zur Hilfenahme des' Baron's so zu verstärken, dass ein Inhibitor nach dem anderen fiel, was dann in einem Win für FB resultierte.

Game 12 – Isurus Gaming vs Bombers



Ein guter Gank von „Oddie“ sicherte für ISG das First Blood, was in einem weiteren Catch für die Botlane von ISG führte. Aber BMR lies dies nicht unbeantwortet und nachdem „Warangelus“ und „Slow“ beide ihre Summoner Spells zuvor investiert hatte konnten „Rouge“ und „BalKhan“ zwei Kills für ihr Team sichern. Durch sehr gute Kontrolle von seiner Lane sicherte sich ISG’s Top Laner „Buggax“ zwei Solo Kills auf Akali. Auf diese Kills antwortete BMR mit einen schön ausgespielten Teamfight auf der Bot Lane, der „FBI“ weiter nach vorne brachte. „Buggax“ hatte ein sehr gutes Game auf Akali und konnte sein Team mit seiner Performance gut im Spiel halten. Leider hatte „FBI“ sich über das Game heraus genau so konstant gehalten und konnte über das Midgame seinen Vorteil gegenüber „Warangelus“ weiter ausbauen. Nach einem Missstep von „Oddie“ in der 23. Minute konnte BMR in der 24. Minute den Baron Buff sichern. In der 27. Minute nahm BMR einen schlechten Trade auf der Bot Lane an und anstatt die Verluste zu minimieren, versuchten sie den Fight in Unterzahl zu turnen, was aber in einem ACE für ISG endete. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Spiel sehr knapp gewesen, aber immer noch favorisierend für BMR. Aber nach dem Throw sah es so aus, als ob BMR ihr Mental Game verloren hatten. ISG mit neuem Wind in ihren Segeln schaffte es von dort aus BMR zu catchen und Teamfights zu gewinnen und am Ende auch den Sieg einzufahren.



Fenerbahce und Phong Vu Buffalo sind somit punktgleich auf Platz1, hierfür musste ein Tie-Breaker gespielt werden. Solltet ihr also Interesse an diesem Spiel haben, guckt es euch gerne unter folgendem Link an: https://watch.euw.lole...65956346906/1/mEMLF6rL-lg



by Nooby | 04.05.2019 | keine Kommentare



Du musst registriert und angemeldet sein, um Kommentare schreiben zu dürfen!

registrieren
anmelden